· 

Toxische Beziehunge und du willst dich nicht trennen - es geht auch anders!

Wenn du diesen Artikel liest, hast du dir selbst bestimmt schon viele Gedanken zum Thema gemacht. Vielleicht lebst du in einer "toxischen Beziehung" - vielleicht eine Freundin - auf jeden Fall wird es dich in irgendeiner Form berühren. So wie es auch mich "berührt" hat.

 

Ich kenne diese Art der Beziehung, die von anderen als "toxisch" definiert wird. Ich habe stunden-, tage-, wochen-, monatelang auf eine Meldung gewartet. Ich habe hunderte von Euros bei diversen Kartenlegern ausgegeben und Unmengen an Youtube-Videos geschaut. Ich habe alles gegeben und gemeint, nichts zu bekommen. Ich habe mir "sooooo" viel gefallen lassen, versucht mich anzupassen, damit ich "passe", runter geschluckt und meine Gedanken nicht auszusprechen gewagt.

Ich bin durch alle meine Ängste gegangen -immer wieder. Meinem "Inneren Kind" wurde an einem Tag alles gegeben und am nächsten alles genommen - Himmel und Hölle. Ich wähnte mich manipuliert und habe doch selbst versucht, ihn zu manipulieren, damit er mich endlich "glücklich" macht. Ich habe die Welt nicht mehr verstanden und der Rest der Welt hat mich nicht mehr verstanden: "Warum tust du dir das an?" - weil ich an die große Liebe glaube - dass zwei Menschen füreinander bestimmt sind!

 

Meine "Dualseele" war mein Albtraum und doch würde ich diesen Artikel nicht schreiben ohne ihn. Hätte ich all die Fortbildungen nicht gemacht, all die Bücher nicht gelesen, viele Freundinnen nicht kennen gelernt, viele Frauen nicht unterstützen können und wäre heute nicht in der Lage, dir zu helfen. Diese Beziehung hat mir die Möglichkeit gegeben mich zu finden, einen Weg der Seelen-Heilung zu gehen; steinig und voller Blumen, schwer und doch so erleichternd, lang und kurzweilig, dunkel und lichtvoll, verworren und voller Wegweiser. Ich treffe Dämonen in dunklen Gassen und kraftvolle Begleiter, die mich beschützen, ich bin noch lange nicht am Ende aber es lohnt sich!!!

 

Andere Berater sagen dir: er ist ein "Arschloch" - trenne dich, verlasse ihn! Doch wenn du diesen Weg wählst,ohne dich, ihn und diese Partnerschaft zu reflektieren, wird das nächste "Arschloch" auf dich warten oder du gerätst in ein ewiges on/off.

 

Ich bin der festen Überzeugung, diese Beziehung ist eine Chance - ergreife sie!

 

- Lerne dich kennen und lieben.

- Heile deine Seele und die Wunden der Vergangenheit.

- Verstehe, warum all das "Furchtbare" passiert, ihr euch immer wieder gegenseitig "triggert".

- Warum ihr euch bis aufs Blut streitet und doch so sehr liebt und nicht ohne einander könnt.

- Lerne zu verstehen, warum er so agiert, was in ihm vorgeht.

- ist er wirklich dieses "Arschloch" oder doch gefangen in den "Verliesen" seiner Vergangenheit und genauso verzweifelt wie du.

- Verlasse deine "Opferrolle", ohne zum Täter zu werden.

- Erkenne deine Verantwortung im Prozess "Toxische Beziehung" und lerne sie anzunehmen.

- Wachse an dieser Beziehung, werde mutig und stark, um bei Bedarf in der Lage zu sein, die Reißleine zu ziehen, ohne abzustürzen.

 

Was auch immer du auf diesem Weg lernst, erfährst und veränderst - am Ende wird für dich eine erfüllende und lebendige Beziehung stehen - mit ihm oder einem anderen tollen Mann - auf jeden Fall aber mit einer tollen Frau = DIR!

 

Ich freue mich, auf alles, was kommt und dass ich dich mit meiner Arbeit auf "deinem Weg" begleiten und unterstützen darf. Alles Liebe Natascha

 

Gerne kannst du mir Anregungen und Fragen für Blogartikel oder Podcastfolgen über das Kontaktformular senden.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0